Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Autos kaufen, übergreifende Plattform

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Autos kaufen, übergreifende Plattform

    Hallo Zusammen,

    hier ist eine Plattform, auf der KFZ Verkäufe in ganz Europa zusammengefasst werden:

    https://www.dasparking.de/

    VG

    Jan



  • #2
    Moin Jan ,
    diese Plattform , auf die Du da hinweist , was ist denn das für eine Seite ? soll ich🤣 oder 😱😵 , wenn ich da mal nach Fiat 124 Spider suche - - -
    oder haben die Anbieter sich nur um eine Kommastelle beim Preis versehen oder bloß bei der Währung ?
    hmmm , vielleicht brauche ich ja nur zu warten , bis meiner auch in diesen Sphären angekommen ist 🤑,
    das wäre die Lösung für so manches Problem .
    schön' Gruß Erik

    Kommentar


    • #3
      😂

      Ich glaube das ist der wirtschaftlichen Gesamtsituation geschuldet, aktuell kosten alle "Sachen" deutlich mehr als vor einigen Jahren noch.

      Nehmt einfach mal gewisse Luxusuhren oder Sportwägen, vor 3 Jahren hat ein gebrauchter F-Type z.B. noch 35-38.000 Euro gekostet aktuell mit der gleichen Basis ca. 45.000. (Gebraucht natürlich)

      Und schaut euch die alten 911 an, viele meiner bekannten Verfluchen sich, dass Sie die alten Schinken vor 10/15 Jahren nicht einfach gekauft haben und eingemottet haben.

      Oder noch ein Auto Beispiel, der 6-Zylinder Boxster/Cayman, vor 3 Jahren kaum der Rede wert, jetzt fast soviel Wert wie ein Jahreswagen vom 4Zylinder.

      Alles Irre da draußen zur Zeit (Inflation/Politik/Stimmung), ja kA ist halt so.

      Jedenfalls habe ich für meinen Spider bereits in München mehrmals von befreundeten Architekten mehr geboten bekommen als ich für Ihn ausgeben habe.
      Das liegt einfach daran, dass jeder mit etwas Geld, einfach was kauft, was für Ihn und nach seiner Ansicht nach, Wertstabil oder schön ist.

      Beste Grüße.

      Achja... das wird bestimmt noch schlimmer, bevor es besser wird

      Kommentar


      • #4
        so wie Terence es schreibt , sieht's wohl tatsächlich aus !
        Wenn man immer alles vorher wüsste . . . wäre das Leben vor allem langweilig bis erschreckend .
        Deshalb , so gesehen , will ich mich nicht darüber ärgern , den Opel P1 Bj. 1960 in ungeschweißtem original Zustand (auch mit sämtlichen orig. Papieren) noch zu DM-Zeit für 13000,- "verschleudert" zu haben.
        Heute würde ich dafür im 1er Zustand etwa 20000,- kriegen - Euro wohlgemerkt ! das Gleiche gilt für den 70er Karmann Ghia , damals waren 13000,-DM ebenfalls ein Top-Preis , heute würde dafür vorn eine 2 und hinten stehen .
        andererseits : da hätten wir eine ziemlich große Halle gebraucht, wenn wir alles immer behalten hätten - vor allem wie lange ? wann wäre ein guter Zeitpunkt zum verkaufen ? es ging immer so : restaurieren , Spass haben , verkaufen und "der Nächste bitte" .
        Bei meinem Alten und mir galt immer "nach dem Verkauf ist vor der Restauration"
        sobald ich Zeit dafür habe , ist auf jeden Fall der 68er Spider dran - für den waren die 7,5 jedenfalls nicht zu viel !
        Frühling kann meinetwegen gerne kommen !😉
        LG Erik

        Kommentar


        • #5
          nun, aber die preise ziehen schon merklich nach oben. Mein traum war immer noch ein Fiat Dino Coupe. Hätte ich mal vor 3 jahren zuschlagen sollen, da gab es die noch für um die 30.000 EUR. Heute einen vernünftigen unter 45 zu sehen, tja. Das in 3 Jahren !
          Aber die genannte Plattform ist gut. Sie bring mehrere aus verschiedenen Ländern zusammen. Von dieser Sicht finde ich sie gut.

          Kommentar


          • #6
            Schöne Plattform, kannte ich noch gar nicht. Danke für den Tip.
            Der günstigste 124 Spider im Angebot ist ein holländischer Abarth-Klon für 2000.- EUR. Finde ich jetzt gar nicht soo teuer
            69er Vespa 50N, 77er Triumph Spitfire 1500, 81er Fiat Spider CS0

            Kommentar

            Lädt...
            X