Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

richtiges befüllen und entlüften

Einklappen
Das ist ein wichtiges Thema.
X
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • richtiges befüllen und entlüften

    richtiges befüllen und entlüften

    Dieses thema bringt ja etliche ins schwitzen , deshalb schreibe ich hier mal auf wie ich es mache
    alls erstes das heizungsventil öffnen und bis zum ende offen lassen



    befüllen des systems



    ich fülle als erstes ganz langsam den kühler
    danach mache ich den rechten schlauch am t-stück ab und halte ihn etwas hoch und befülle ihn langsam bis es aus dem t-stück rauskommt und stecke ihn schnell zurück aufs t-stück

    danach nochmal etwas über den kühler nachfüllen und dann den deckel drauf

    beim vergaser mache ich jetzt einen schlauch der kaltstart – automatik ab und nehme eine handelsübliche kleine spritze und fülle über den hochgehaltenen schlauch weiter flüssigkeit nach bis es aus dem anschluß für den schlauch rauskommt und stecke ihn schnell wieder drauf

    beim einspritzer das gleiche über die vorwärmung oben drauf

    dann noch den ausgleichsbehälter auffüllen



    entlüften des systems

    es gibt einige wege zum entlüften , aber aus meiner sicht sollte man nicht den spider vorne hochbocken und den motor laufen lassen da die gefahr besteht das die ölversorgung darunter leidet

    die einfachste methode ist das entlüften mit einer heißluftpistole und am besten mit einer zweiten person

    bevor der motor gestartet wird , heize ich das thermostat ca. 5 minuten mit der heißluftpistole vor , dann wird der motor gestartet und weiter mit der heißluftpistole das thermostat aufgeheizt bis der schlauch der nach unten zum kühler geht und der untere teil des kühlers heiß wird und weiter bis der lüfter anspringt dann ist das thermostat voll offen

    beim aufheizen darauf achten das ihr die schläuche nicht verbrennt sondern nur auf das alu haltet
    die zweite person ist für das starten und sollte in der zeit die temperaturanzeige im auge behalten
    den es besteht ja die möglichkeit das das thermostat beschädigt ist und nicht aufgeht und dann die temperatur in den kritischen bereich geht und ihr eure zkd beschädigt
    bleibt gesund
    gruß
    holger
    spider-krefeld

    FIAT 124 SPIDER KREFELD / NRW

    Feuer In Allen Töppen



    108.Stammtisch 124fiatspider.de/Forum/NRW

    am Sonntag den 05.02.2023 im Cafe del Sol in Krefeld ab 10.00 Uhr

  • #2
    Hallo Holger,

    ich habe eine spezifische Frage zu deiner Methode, da ich aktuell etwas Luft im System habe (Habe die Thermofühler im ZK gewechselt - nun geht der Lüfter nicht mehr an bzw. das Thermostat macht nicht zum Kühler auf).

    Schraubst du bei deiner Methode ebenfalls die Entlüftungschraube am T-Stück auf oder nur den Kühler- u. Ausgleichsbehälterdeckel ab?

    Und wie warm machst du das Thermostat über die Heißluftpistole - niedrigste Stufe für 5 Minuten?

    Grüße Gianluca

    Kommentar


    • #3
      Hallo
      t- Stück lasse ich immer zu , der höchste Punkt ist die drosselklappen vorwärmung ,
      2 kleine Schläuche

      Gruss Marcus

      Kommentar


      • #4
        ich lasse da höchstens luft raus , wenn ich über die vorwärmung vom einspritzer oder vergaser wasser einfülle

        die heißluftpistole sollte schon das thermostat richtig heiß machen so das über 85° grad erreicht werden

        das wird wohl mit der niedrigsten stufe nicht gehen

        hast du außer den fühlern was gemacht oder warum hast du die getauscht ?

        bleibt gesund
        gruß
        holger
        spider-krefeld

        FIAT 124 SPIDER KREFELD / NRW

        Feuer In Allen Töppen



        108.Stammtisch 124fiatspider.de/Forum/NRW

        am Sonntag den 05.02.2023 im Cafe del Sol in Krefeld ab 10.00 Uhr

        Kommentar


        • #5
          Die Thermofühler habe ich getauscht, da das Instrument als mal verrückt gespielt hat (das ganze wurde auch schonmal in einem anderen Thread beleuchtet). Das Instrument hat danach fühlbar genauer reagiert und nach Abisolieren auch keine zufälligen Vollausschläge mehr erzeugt.

          Die Fühler saßen jedoch so fest, dass wir Sie bei warmen Motor lösen mussten.

          Ich lasse euch wissen, ob das Entlüften geklappt hat.

          Kommentar


          • #6
            Hallo zusammen,

            Ich habe gestern das Kühlwasser wieder auf gefüllt bei meinem BS1 und habe es auch nach Holgers Anleitung gemacht. Habe zuerst über den Kühler aufgefüllt und dann noch über die Schläuche der Vorwärmung am Vergaser nachgefüllt. Dann habe ich das Thermostat mit der Heißluftpistole erhitzt, bevor ich den Motor gestartet habe. Habe dann bei laufendem Motor das Thermostat weiter erhitzt und immer wieder die Temperaturanzeige beobachtet. Jedoch hat das Thermostat nicht geöffnet.
            Meine Frage wenn sich dort eine Luftblase in den Schläuchen gebildet hat, geht es dann um den Schlauch zwischen dem Thermostat und der Wasserpumpe? Wie soll ich jetzt hier vorgehen? Was würdet ihr versuchen, ausprobieren?
            Ich habe alle Kühlschläuche erneuert und auch eine neue Wasserpumpe und ein neues Thermostat eingebaut.
            Hier noch ein Foto des verbauten Thermostats. Ich gehe davon aus, dass dies richtig eingebaut ist.

            Gruß Henning

            Kommentar


            • janwemmel
              janwemmel kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              Sorry, auch wenn es langweilig ist. Ein T-flush löst alle Probleme beim Auffüllen 😺

          • #7
            Nö so herum: https://www.124fiatspider.de/forum/t...chtig-einbauen
            Fiat 124 Spider 1979 2000 ie
            Abarth 124 2016

            Stammtisch Stammtisch 13.1.23 Hola Mexicana Tiergartenstraße 4, 71032 Böblingen (jeden 2. Freitag im Monat)
            Ausfahrt
            Treffen Pfingsten 2023 Ilmenau Thüringen, Herbst 2023 Wermelskirchen

            Kommentar


            • #8
              wie snoopy schon sagt

              es ist falsch eingebaut

              und welche marke hast du da gekauft
              bleibt gesund
              gruß
              holger
              spider-krefeld

              FIAT 124 SPIDER KREFELD / NRW

              Feuer In Allen Töppen



              108.Stammtisch 124fiatspider.de/Forum/NRW

              am Sonntag den 05.02.2023 im Cafe del Sol in Krefeld ab 10.00 Uhr

              Kommentar


              • #9
                So ich habe mir das jetzt noch mal angesehen und so wie es jetzt im Moment falsch eingebaut ist, hat das Ventil auf jeden Fall geöffnet und funktioniert, denn der obere Schlauch zum T-Stück wurde warm und der untere Schlauch zum Kühler ist kalt geblieben. Danach muss das Ventil geöffnet haben. Wenn es dann jetzt mal ausbauen und richtig herum einbauen.
                Besten Dank für eure Rückmeldung.
                Ist mir ein bisschen peinlich, denn ich hatte mir extra in dem Beitrag, den Snoopy hier nochmal verlinkt hat, angesehen wie es sitzen muss.

                Ich weiß nicht von welcher Marke das Thermostat ist. Hatte es bei Spiderpoint bestellt und es war nicht das von Magneti-Marelli.

                Gruß Henning

                Kommentar


                • #10
                  Die Idee das Thermostat vorher aufzuheizen, um es gleich offen zu haben beim ersten Pumpenlauf, finde ich sehr gut.
                  => Habt ihr aber feststellen können bei der Umsetzung, dass sich mit einströmender kalter Kühlflüssigkeit das Thermostat wieder schließt? Sollte ja der Fall sein, weil die Kühlflüssigkeit noch kalt ist, und das Thermostat wieder schnell abkühlt...

                  Ich löse bei etwas kaprizierteren Kühlkreisläufen (=ungünstige Leitungsführungen, klein dimensionierte Nebenleitungen, usw) das Problem schlechter Entlüftung mit einem "Anpumpen" (= Druckwellen) an einem gross dimensionierten Kühlschlauch.

                  Bedeutet: Man suche sich einen grossen Hauptschlauch des Kühlkreislaufs. Während dem Befüllen presst man diesen Schlauch ein paar Mal schlagartig zusammen, damit eine Druckwelle im Kühlkreislauf entsteht, und eventuell entstandene Blasen mitreißt. Danach das System gesamt befüllen, und noch einmal wiederholen (beides kalter Zustand).
                  Danach den Motor starten und warten, bis das Thermostat öffnet (wie beschrieben am warm werden des Kühlers zu erkennen; auch das Heizventil des Innraum-Wärmetauschers öffnen). Ab diesem Zeitpunkt wieder mit dem "Anpumpen" beginnen.

                  Bei einem Abfallen des Kühlmittelstandes, immer wieder nachfüllen, damit zum Schluss dann der Stand passt.

                  Während oder nach der ersten längeren Probefahrt den Kühlmittelstand nochmals prüfen, ob doch noch Blasen nach gewandert sind.

                  Man erzeugt damit Druckwellen im System, und da der Druck sich im gesamten Kühlsystem fortsetzt, erreicht man auch hartnäckige "Blasenfallen" und kleinste Leitungsquerschnitte.

                  Hat bis dato sehr gut funktioniert.

                  LG,
                  Fimat124
                  Zuletzt geändert von fimat124; 14.11.2022, 17:42.

                  Kommentar


                  • #11
                    Zitat von fimat124 Beitrag anzeigen
                    Die Idee das Thermostat vorher aufzuheizen, um es gleich offen zu haben beim ersten Pumpenlauf, finde ich sehr gut.
                    => Habt ihr aber feststellen können bei der Umsetzung, dass sich mit einströmender kalter Kühlflüssigkeit das Thermostat wieder schließt? Sollte ja der Fall sein, weil die Kühlflüssigkeit noch kalt ist, und das Thermostat wieder schnell abkühlt...

                    deshalb schrieb ich ja auch

                    " bevor der motor gestartet wird , heize ich das thermostat ca. 5 minuten mit der heißluftpistole vor , dann wird der motor gestartet und weiter mit der heißluftpistole das thermostat aufgeheizt bis der schlauch der nach unten zum kühler geht und der untere teil des kühlers heiß wird und weiter bis der lüfter anspringt dann ist das thermostat voll offen "

                    bleibt gesund
                    gruß
                    holger
                    spider-krefeld

                    FIAT 124 SPIDER KREFELD / NRW

                    Feuer In Allen Töppen



                    108.Stammtisch 124fiatspider.de/Forum/NRW

                    am Sonntag den 05.02.2023 im Cafe del Sol in Krefeld ab 10.00 Uhr

                    Kommentar


                    • #12
                      Servus.

                      Hab ich auch so gelesen, und die Absicht auch verstanden, aber mir kam da etwas anderes in den Sinn:

                      Mit dem Anlaufen der Wapu wird zu Beginn eine gehörige Menge kaltes Kühlwasser am Thermostat vorbeigepumpt, und die Heissluftpistole von aussen draufgehalten kann diesen "Wärmeverlust" am Thermoelement des Ventiltellers kaum ausgleichen (dafür reicht die Heizleistung und beheizte Fläche meiner Meinung nach schlichtweg nicht aus, um die abgeführte Wärme zu ersetzen, und die schlechte Wärmebrücke zwischen Gehäuse aussen und Dehnelement innen tut sein übriges dazu = träges Wärmeleit-Verhalten).

                      Deshalb hab ich nachgefragt, ob das Ventil wirklich offen bleibt, oder nach Motorstart (also Pumpenlauf-Beginn) gleich wieder zugeht.

                      Vielleicht erkennbar, wie lange es dauert, von Motorstart bis der Kühler unten warm wird -oder noch besser der Zulaufschlauch- mit besagter Variante im Vergleich zu Variante: Einfach starten und warten bis die Motorabwärme das Thermostat aufmacht. => gehts kaum schneller, ist das ein Zeichen, dass das Ventil gleich wieder zugeht.

                      Ich find die Grundidee richtig gut (grosser Kreislauf gleich zu Beginn offen), und spricht für ein guten Tüftler, denk nur darüber nach, wie man die thermische Spreizung niedrig hält, damit das Thermostat wirklich voll offen bleibt (vorgewärmtes Kühlwasser vielleicht...)

                      Man braucht auch ein gutes Gefühl und Übung beim Aufheizen mit der Heissluftpistole (hast eh selbst geschrieben, dass man aufpassen muss, dass man die Teile nicht "plastisch verformt" oder abkokelt, und die Frage: "Heissluftpistole auf niedrigster Stufe für 5min..?" lässt erahnen, dass die Durchführung manche doch vor gewisse Hürden stellen könnte.

                      LG,
                      Fimat124

                      Kommentar


                      • #13
                        So ich wollte euch noch eine Rückmeldung geben.
                        Ich habe das Thermostat jetzt richtig eingebaut und wie von Holger beschrieben das Thermostat vorgeheizt und dann den Motor warm laufen lassen. Das Thermostat öffnet jetzt wie es soll und auch der Lüfter geht entsprechend an. Danke noch mal für eure Hilfe.

                        Jedoch habe ich jetzt ein anderes Problem.
                        Wenn ich mit dem Wagen fahre und der Motor warm geworden ist, so dass die Kaltstartfunktion die Drehzahl wieder runter regelt, läuft der Motor im Leerlauf zwar einwandfrei und nimmt auch Gas an und regelt auch wieder sauber runter, wenn ich Gas wegnehme. Aber wenn ich den 1. Gang einlege, dann habe ich das Gefühl, der Vergaser bekommt nicht genug Sprit und der Motor geht aus. Im kalten Zustand macht er das nicht. Ich habe den Benzinfilter zwischen Benzinpumpe und Vergaser erneuert und den Filter vor der Schwimmerkammer gereinigt und auch die Düsen im Vergaser gereinigt und den Vergaser mit Druckluft durchgeblasen. Ich was im Moment nicht weiter, wo ich nach dem Problem suchen soll.
                        zusätzlich geht die Öldruckanzeige immer hoch und runter. Sie zeigt zwischendurch einen Öldruck an und geht dann wieder auf null und dann aber auch wieder hoch. Die Ölkontrollleuchte ist aber aus.

                        Was könnte das sein bzw. wonach muss ich suchen?

                        Gruß Henning

                        Kommentar


                        • #14
                          war das problem schon vorher , oder was wurde noch gemacht
                          bleibt gesund
                          gruß
                          holger
                          spider-krefeld

                          FIAT 124 SPIDER KREFELD / NRW

                          Feuer In Allen Töppen



                          108.Stammtisch 124fiatspider.de/Forum/NRW

                          am Sonntag den 05.02.2023 im Cafe del Sol in Krefeld ab 10.00 Uhr

                          Kommentar


                          • #15
                            Ich habe folgende Sachen erneuert bzw. gemacht:

                            - neue Zündkabel
                            - neue Zündkerzenstecker
                            - Kühlsystem erneuert (Schläuche, Rohre, Thermostat, Wasserpumpe, T-Stück, Gehäuse am Zylinderkopf, Ausgleichsbehälter, Leitungen zur Heizung, Heizungsventil)
                            - neuer Benzinfilter zwischen Benzinpumpe und Vergaser
                            - neuer Luftfilter
                            - neuer Zahnriemen + Spannrolle
                            - am Vergaser habe ich die Zuleitungen gereinigt und die Schwimmerkammer und die Düsen gereinigt und durchgeblasen

                            Kann es mit der Benzinzufuhr zu tun haben, so dass er im Leerlauf genug Benzin über die Leerlaufdüse bekommt, aber unter Last nicht genug übe die Hauptdüse bekommt?

                            Gruß Henning

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X