Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Lederlenkrad aufarbeiten

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Lederlenkrad aufarbeiten

    wer sein Original-Lederlenkrad erhalten möchte, kann ich das "Lenkrad Pflegeset" von Colourlock empfehlen. Ich bin über ein youtube video darauf aufmerksam geworden. Da mein Lederlenkrad vom VX in einem jämmerlichen zustand war und ich es im Original erhalten wollte, habe ich mir das Set für knapp 40 EUR bei amazon bestellt und gestern ausprobiert. Ich habe 2 Mal angeschliffen und 3 Mal mit Lederfarbe betupft, Das Ergebnis kann sich wahrlich sehen lassen (siehe Bilder). Gebraucht hat das keine 2 Stunden und der Einsatz eines normalen Föns (wie im youtube video empfohlen) verkürzt die Zeit erheblich. Ich möchte da keine große Werbung machen, aber ich finde über ein gutes Produkt sollte man durchaus schreiben. besonders gefallen hat mir, dass in diesem Set alles eingepackt ist, was man benötigt....
    VG
    Claus

  • #2
    Hallo Claus, ich glaube nicht dass die Farbe auf Dauer hält wünsche es dir natürlich. Warum schreibe ich das weil ich meine Erfahrung mit Colourlook habe. Arbeite seit Jahren mit dem Produkt und sie sind nicht schlecht. Bei unseren sehr alten Lenkrädern ist über die Jahre sehr viel Fett ins Leder gewandert, wenn du es nicht ganz lange und gründlich mit dem Reinigungsbenzin gereinigt hast kannst du die Farbe nach einer gewissen Zeit mit Wasser abwischen. So war es zu mindestens bei mir. Das habe ich dann gemacht, es noch mal sehr lange gereinigt und mit der Lederfarbe aus der Spraydose lackiert, hatte mir dann aber zu viel Glanz. Dann bin ich noch mal mit Colourlook drüber. Heute bin ich zufrieden damit. Hier mal Bilder.
    Zuletzt geändert von Roland 993; 09.05.2021, 17:14.
    Gruß Roland
    Fiat Spider DS Bj.1985

    Kommentar


    • #3
      hallo Roland,
      danke für das Feedback. Wir werden sehen. Ich habe das jetzt auch 2x versiegelt. Ich habe das Lenkrad bestimmt 4 mal mit Reinigungsbenzin behandelt.
      mal sehen, was die Zukunft bringt. Wenn nicht, dann mache ich es, wie Du :-)
      Mir ging es vor allem darum, dass es sich doch lohnt die Originalteile aufzuarbeiten. Der erste Reflex bei mir war "neues Lenkrad" oder "neu beziehen".
      Aber alte Teile zu erhalten ist viel interessanter.
      Das war ebenso mit dem Kofferraumteppich. Der war vor Vorbesitzer verölt und verdreckt hinterlassen. Ich habe mich nun mit Seifenlauge, Haushaltsfettlösereiniger und Dampfstrahler ans Werk gemacht. Danach war alles fast wie neu :-) (naja zumindest so, dass ich mir keinen neuen mehr anschaffen werde...)
      VG
      Claus

      Kommentar


      • #4
        Hallo Claus, ich war damals auch sehr happy über mein erstes Ergebnis, aber nach ca. 1 Monat hat sich der Lack nur durch abwischen mir einem feuchten Lappen gelöst. Mir hat das Lederzentrum damals erklärt, das bei einem so alten Lenkrad es schwer ist den ganzen Handschweiß aus dem Leder zu bekommen. der Handschweiß wandert mit der Zeit an die Oberfläche und löst den Lack wieder an. Der Lack aus der Spraydose kann das besser ab. Mach doch mal einen Versuch mit einem feuchten Lappen heute und dann nach einer Woche, Abrieb solltest du erst mal keinen sehen.
        Zuletzt geändert von Roland 993; 10.05.2021, 05:48.
        Gruß Roland
        Fiat Spider DS Bj.1985

        Kommentar


        • #5
          Ich habe das Lenkrad von meinem 1ser Golf Carbio mit Lederfarbe wieder schwarz gemacht, hält seit einem Jahr einwandfrei.
          Beim Spider muß ich das auch machen, hoffe das hält genauso.

          Kommentar


          • #6
            Hallo Wolfgang, Golf 1 Baujahr? Jeder Versuch ist es Wert.
            Gruß Roland
            Fiat Spider DS Bj.1985

            Kommentar


            • #7
              So, hier mal eine kleine Zwischenbilanz nach knapp 3 Monaten:
              Das aufbereitete Lenkrad ist nach wie vor so, wie direkt nach der Aufbereitung. Aktuell keinerlei Abfärbungen, obwohl auch schon mit "schwitzigen" Händen gefahren. Dann hoffe ich, es bleibt so. So viele km fahre ich ja eh nicht mehr mit meiner Volubiene.
              VG
              Claus

              Kommentar

              Lädt...
              X