Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kuttel

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kuttel

    Liebe Gemeinde,
    Mein Spider Bj. 83 sollte eigentlich elektrische Fensterheber haben. Hat aber manuell zu betätigende Kurbeln. Delbige sitzen aber fest und ich frage mich wie diese abzunehmen sind. Der kurbelkörper zeigt weder Verschraubung noch irgendwas Ähnliches. Bei Abnahme der Plastik-Abdeckkappe zeigen sich nur 2 verdeckte Schlitze. Wer kann mich schlau machen ohe es "Knack" macht?
    Danke von Kuttel

  • #2
    in den Schlitzen steckt eine Klammer:

    https://www.124spider.de/Klammer-fue...-Coupe-4138439

    LG
    Größe allein ist nicht entscheidend. Eine Biene sammelt an einem Tag mehr Honig als ein Elefant in seinem ganzen Leben.

    Kommentar


    • #3
      Danke Basso
      für Deinen Hinweis. Aber nun weis ich immer noch nicht wie ich die Klammern löse. In die 3 Schlitze mit passendem Schraubendreher eindrücken? Gleichzeitig? Das geht doch nicht. Oder den Kurbelkörper abhebeln? Habe ich bereits versucht. Habe in der Vergangenheit Nockenwellen gewechselt, Ausgleichsgetriebe mit neuem Tellerrad wie neu gemacht usw. Aber diese Kurbel ...
      Kuttel

      Kommentar


      • #4
        Die Verkleidung leicht nach innen drücken, dann sieht man die Klammer
        Gruß Roland
        Fiat Spider DS Bj.1985

        Kommentar


        • #5
          mit dem schraubenzieher ein ende der klammer hochdrücken ( hinter der kurbel ) und an der kurbel ziehen
          bleibt gesund
          gruß
          holger
          spider-krefeld

          FIAT 124 SPIDER KREFELD / NRW

          Feuer In Allen Töppen



          93.Stammtisch 124fiatspider.de/Forum/NRW

          am Sonntag den 07.11.2021 im Cafe del Sol in Krefeld ab 10.00 Uhr

          Kommentar


          • #6
            Danke, Holger und Gemeinde, daß hört sich ja fast an wie bei Mike Krüger " ... erst an der Lasche ziehen und an der kleinen Kurbel ganz nach oben drehn ..."
            Kuttel

            Kommentar


            • #7
              …dafür gibt es spezielle Ausbauwerkzeuge wie z. B. https://www.korrosionsschutz-depot.d...-loesewerkzeug - kann man aber auch selber basteln.

              …oder einfach einen Lappen durchziehen in dem die Feder sich verhaken kann. Dann kann die Feder auch nicht wegspringen. Beim rumstochern mit Schraubenzieher etc. machst du nur die Rosette kaputt
              Grüße
              Dietmar

              Kommentar


              • #8
                Um es abzuschließen und als Hinweis für später: Also mit "Reindrücken der Verkleidung" ist nix. Weil unter selbiger paßgenau eine Schaumplastrosette (D = 75 mm, d= 35mm) wohnt und die drückt nach 40 Aushärtezeit höchstens A. Schwarzenegger ein, als er jung war. Erst nachdem der Kurbelarm sein zukünftiges Dasein als Solist zu bestreiten gedacht (war vermutlich schon geklebt) wurde die Federspange sichtbar. Mit Schraubenzieher einseitig lösen, auch nix. Die Gegenseite greift um so tiefer in die Nut. Ein Malerspachtel, der biegsam und beide Enden drückt, löste zwar die Spange, die Restkurbel nicht. Genervt Türe zugeknallt, raus aus der Garage wegen besser Licht. Siehe, da lag sie auf dem Sitz! Folgerichtig habe ich jetzt dort keine Spange mehr, sonder habe die Fensterkurbel auf Anschraubung umgebaut (M4) so wie unweit Richtung achtern der Hebel zur Türöffnung. Wer es nachmachen will, melden. Reichlich Kratzspuren auf der Hartplastrosette zwischen Kurbel und Verkleidung legten nämlich beredetes Zeugnis ab anhaltend vergeblicher Versuche der Vorgänger ...
                Übrigens, bei der anderen Tür ging es ganz problemlos. Mit Malerspachtel oder Schraubendreher. Allerding sah da die Kurbel und auch die Federspange auch etwas anders aus, neuer.
                Vielen Dank für Anteilnahme und Tipps
                Kuttel aus Leipzig

                Kommentar


                • #9
                  Ich habe an der Klammer ein ca 2cm langes Stückchen Bindedraht befestigt. Das lässt sich unter die Rosette schieben und ist nicht mehr sichtbar. Falls man die Klammer ziehen möchte, drückt man die Rosette etwas zur Seite und greift mit einer Spitzzange das Drahtende und zieht die Klammer raus. Könnte auch mit einer Schnur funktionieren.
                  Pininfarina Spidereuropa 2,0 DS 1983 rot, seit 2/1984, nach 9 Monaten vom Erstbesitzer gekauft.
                  Fiat 124 Spider AS 1400 1968 gelb, seit 5/2018

                  Kommentar


                  • #10
                    Auch nicht schlecht! Geflochtene Angelschnur wäre hier zu empfehlen (bin Angler), die ist unkaputtbar. Aber meine Anschraublösung löste das Problem. Danke.
                    Kuttel aus Leipzig

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X