Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

mein Name ist Edition.

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • mein Name ist Edition.

    Limited Edition 612.

    Vor 42 Jahren feierte ich Hochzeit. Es dauerte aber noch fast ein ganzes Jahr, bis ich das erste mal liiert war.
    Dazu mußte ich auf eine große, weite Reise gehen. Dort kam ich mit Dan zusammen. Ich war sein
    Geburtstagsgeschenk, dass er sich selbst gemacht hat. Mein Zuhause waren die Strassen von L.A. Service
    bekam ich in Beverly Hills. Öfters war ich im Death Valley in Nevada, man war es da Heiß. Abkühlung gab es
    immer in Las Vegas, bei Nacht. So verbrachte ich die ersten Jahre meines Lebens.
    Dann ging es erneut auf eine große, weite Reise, bis in den Schwarzwald. Eine neue Liaison began,
    die bis heute andauert. Nach einem größeren Service begann ich zunächst den Schwarzwald zu erkunden,
    bis es eines Tages auf große Fahrt ging, einmal um Europa herum. Dafür wurde sogar ein großer Koffer,
    aus Vulkanfiber und mit Holzbeplankung, der vieeel älter war wie ich, auf meinen Gepäckträger geschnallt.
    Weil, wenn man sooo lange Unterwegs ist, muß man doch auch viel mitnehmen. Es gab viel zu sehen und
    auch zu erleben. So besuchte ich auch mein Heimatland. Dort traf ich auf einen alten Mann. Zuerst dachte ich,
    der schimpft mit mir, weil ich auf einem Gehweg geparkt habe. Aber nein, ein weitere Mann gesellte sich zu
    ihm, den konnte ich besser verstehen. Er sagte, dass der andere Mann sehr traurig darüber wäre, das so schöne Autos
    wie ich, so Teuer geworden wären, dass man sich diese nicht mehr leisten könne und das alle weggekauft
    würden in ferne Länder. Und das ich ein wunderschöner Fiat sei und er sehr glücklich wäre, mich hier
    in meiner Heimat zu sehen. Da habe ich mich sehr gefreut und war Traurig zugleich.
    Oder in Frankreich gab es mal ein Hotel, mit Hubschrauberlandeplatz, ganz Toll. Noch Toller war die Dusche dort.
    Da lief das Wasser gleich bis in Bett. Von den vielen Berg und Küstenstrassen, könnte ich noch ewig
    erzählen, einfach schön. An einem Vormittag kam mal ich in Monaco an. Da war es ganz schön chaotisch.
    Irgendwie war die halbe Stadt gesperrt. Ich steckte irgendwie am Hafen fest. Da gab es dann eine Lücke
    in der Absperrung. Die habe ich genommen. Da konnte ich richtig fahren. Allerdings konnte ich nirgends abbiegen.
    Einige Leute haben mir auch freundlich gewunken. Andere aber auch recht aufgeregt. Nach der
    Sainte Devote ging es richtig den Berg hoch. Dann wieder runter. So langsam wurde es unheimlich,
    keine Autos sonst auf der Strasse... es dämerte ganz allmählich... was die Absperrung sollte.
    Nach dem Tunnel kam die ersehnte Möglichkeit, ungeschoren, die Strecke zu verlassen.
    Ein weiteres ungeplanntes Event gab es in Lourdes. Dort fand ich mich in mitten eines lustigen Treffens
    vieler Nationen wieder. Vor mir spielte eine Schottische Soldatenkapelle, hinter mir eine Italienische.
    Auch hier "durfte" ich dazwischen mitfahren, bis ich einen Parklplatz an einem Eiscafe fand.
    Es gäbe noch viel von dieser Fahrt zu erzählen, seien es die düsteren Bunker von la Rochelle, in
    die ich mit meinen Scheinwerfern hinein geleuchtet habe, oder der Lotus-Club aus England,
    der dafür sorgte, dass ein Frühstück bis in den frühen Nachmittag hinein dauern kann.
    Das ist alles jetzt schon 30 Jahre her. Nach der Rückkehr wurde die Tripps zwar
    kürzer aber nie langweilig. Nach einigen Jahren allerdings schlossen sich die Tore und
    ich fiel in einen langen Dornröschenschlaf. Dieser dauerte bis vor kurzem an.
    Es kam zwar kein Prinz vorbei, aber ich bin trotzdem aufgewacht. Mein Herz
    schlägt noch eine wenig ungleichmäßig und auch sonst wird man noch ein wenig
    Hand anlegen müssen. Aber was soll ich sagen, bisher habe ich alle Kilometer ohne
    Panne vollbracht. So soll es auch wieder sein.

    Grüße aus dem Schwarzwald
    Zuletzt geändert von LE612; 07.09.2021, 03:18.

  • #2
    Hallo Edition! Ja, so ein schöner Italiener erlebt schon was Schick mal nen paar Fotos von deiner Limited Edition Alles noch original? Bin gespannt ... Hab ja auch unverhofft einen erwischt und bin seit einer Ewigkeit ( Mein Spider "LEO" würde wahrscheinlich sagen "Digger beeil Dich mal, ich will mal wieder auf die Strasse")... also 9 Jahren, dabei wieder alles perfekt her zu richten..

    LG
    Basso
    Größe allein ist nicht entscheidend. Eine Biene sammelt an einem Tag mehr Honig als ein Elefant in seinem ganzen Leben.

    Kommentar


    • #3
      willkommen hier bei uns

      tolle geschichte

      fotos und bitte die fahrgestellnummer für das weltweite register , das wäre toll

      bleibt gesund
      gruß
      holger
      spider-krefeld

      FIAT 124 SPIDER KREFELD / NRW

      Feuer In Allen Töppen



      92.Stammtisch 124fiatspider.de/Forum/NRW

      am Sonntag den 03.10.2021 im Cafe del Sol in Krefeld ab 10.00 Uhr

      Kommentar


      • #4
        Hallo zusammen,
        das ist der Roland und sein Auto ist schon im Register verewigt!
        https://www.fiatspider.de/register/vehicle/12632

        Aber ein schöneres, aktuelles Foto wäre schon klasse! Der Eintrag ist zuletzt 2010 aktualisiert worden.

        LE612 Auch von mir ein herzlich Willkommen!


        Ciao Ralf

        Kommentar


        • #5
          Zitat von rdv Beitrag anzeigen
          Aber ein schöneres, aktuelles Foto wäre schon klasse! Der Eintrag ist zuletzt 2010 aktualisiert worden.

          Eines ohne Räder auf der Hebebühne ist auch nicht schicker.

          rdv das Bild habe ich dir in 7/07 geschickt.


          Grüße aus dem Schwarzwald
          Zuletzt geändert von LE612; 07.09.2021, 20:14.

          Kommentar


          • #6
            Vielleicht gibt es neue Schuhe für den Spidi.

            Verdient hätte er sie sich ja alle mal.

            So ein RS Rad gefällt mir nach 45 Jahren immer noch bestens.
            In 205 dürfte das auch ganz gut in den Radkasten hineinpassen.
            215 ist ja (fast) unbezahlbar geworden.

            Bremse ist wieder Top.
            THX an Uwe.

            Motor ist akzeptabel,
            den Hallgeber nachgearbeitet, neue Zündkerzen.
            Benzindruck 2,8 Bar.
            Kompression gemessen ( 8,3 Bar)
            LMM gestreichelt, Zündkeks geknutscht.
            1x an alllen Kabeln gewackelt.

            Benzin Pumpe gestreichelt,
            neues Motorölchen (natürlich mit Filter)
            Getriebe und Diff kontrolliert (sollte man auch mal wechseln)
            Da muß man aber noch mehr machen, daher nur Check,

            Lenkung ist noch irgendwo Spooky.
            (wird sich finden lassen)

            Abarth Auspuff hat leichte Rissbildung am Doppelrohr,
            wobei mir die Erinnerung sagt: das ist kein neuzeitlicher Schaden.

            Klingt aber ganz gut. (lassen wir so)

            Gummis bedürfen der Erneuerung.
            oder anderster: Endschalldämpfer ist Tiefergelegt :-)

            Neues Dach wäre auch nicht verkehrt, wobei auch dieser
            Schaden etwas älter ist. Zumal das Dach erst für den
            Dornröschenschlaf dauerhaft geschlossen wurde.
            Vorher stand LE612 eigentlich immer offen mit Persening in der Garage.
            Da fiel die beginnende Rissbildung nicht so ins gewicht.



            Grüße aus dem Schwarzwald







            Angehängte Dateien
            Zuletzt geändert von LE612; 09.09.2021, 04:31.

            Kommentar

            Lädt...
            X