Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

hallo und danke schon mal für eure Ratschläge (Einspritzer oder Vergaser)

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • hallo und danke schon mal für eure Ratschläge (Einspritzer oder Vergaser)

    Hallo aus München, ich bin aktuell auf der suche nach einem 124 spider, ich bin quasi noch jungfräulich und kenne mich daher nur bedingt aus und bin ein wenig auf der suche nach Ratschlägen welcher Spider für mich der Beste sein wird.
    Als erste Frage stellt sich mir ob ich eher ein Vergaser oder Einspritzer bevorzugen soll oder ob das im großen und ganzen gar nicht relevant ist. Schrauben kann ich einiges selbst machen. Wobei meine skills eher bei Zweirädern liegen, jedoch hab ich hier ein paar ältere Ducatis und Triumph zuhause. Mechanisch bin ich versorgt, elektrisch lass ich meistens machen
    Bin gespannt was Eure Meinung dazu ist und vielen Dank schon mal vorab.

    Gruß Felix

  • #2
    Hi Felix,
    willkommen hier im Forum.

    Zu deiner Eingangsfrage bezüglich Vergaser und Einspritzer wirst du Befürworter für beide Varianten bekommen.
    Die Vergaserfahrer, die darauf schwören, dass die Vergaser einfacher zu verstehen, zu warten und am laufen zu halten sind. Oder aber das Ansauggeräusch, speziell von den 4-fach Vergasern, nicht missen wollen.
    Andere lieben den Einspritzer, weil dieser das modernere Auto ist. Unverbastelt macht der Einspritzer kaum zicken und passt die Einspritzung automatisch an die Last- und Umgebungsbedingungen an. Du brauchst kein Choke, brauchst im Winter keine Ansaugluft vorzuwärmen und Luftdruck- und Temperaturschwankungen werden automatisch ausgeglichen. Verbrauchswerte unter 8 Liter sind durchaus drin und mit geregeltem Katalysator stehen die Emissionswerte vielen modernen Wagen kaum nach.

    Wer aus der Motorradecke kommt und dann noch Traditionsmarken wie Duc und Triumph fährt, der wird wahrscheinlich mit den klassischen Vergasern eher glücklich werden.
    Zuletzt geändert von Saar_CS0; 25.01.2021, 12:43.
    Grüße von der Saar,

    Stefan

    Kommentar


    • felixschwarz
      felixschwarz kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Hallo Stefan,

      herzlichen Dank für die schnelle und ausführliche Antwort, ich dacht mir schon das es für beide Varianten Befürworter gibt und diese natürlich auch zurecht. Ich freu mich auf weitere Meinungen. Irgendwie fühle ich auch das wenn die restliche Substanz meines hoffentlich bald neuen Autos passt ist Vergaser oder Einspritzer Entscheidung die Kirsche auf der Sahne.

  • #3
    Hallo Felix,

    erst einmal Willkommen in diesem Forum !
    Vor etwa 9 Monaten stand ich vor dem gleichen Thema. Den wertvollsten Tipp habe ich von einem Bekannten bekommen: Lege erst einmal das Budget fest, das Du ausgeben möchtest für ein Fahrzeug und anschliessender Wartung/Überholung. Dann schaue Dir mindestens 6-7 Fahrzeuge an, damit man selber einen Eindruck bekommt. Je niedriger der Fahrzeugpreis umso mehr an Investitionen werden notwendig.
    Du wirst schnell merken, dass es eine enorme Bandbreite gibt. Man kann sich einen fahrbereiten Spider schon für 8.000 EUR kaufen (der optisch/oberflächlich ganz ok ausschaut), man kann aber auch 28.000 EUR ausgeben und noch mehr.
    Holger aus dem Forum hat mir noch den wertvollen (und das meine ich wörtlich) Tipp gegeben, mir das "Spider-Buch" von Eberhard Kittler zu kaufen. Diese Empfehlung kann ich wirklich weitergeben, da es einen guten Überblick gibt.
    Ich bin also losgezogen und habe alles angeschaut, was von der Beschreibung gut war, völlig unabhängig ob Vergaser oder Einspritzer.
    Schnell war ich fokussiert auf ein gutes BS-Modell. Aber alles was ich angeschaut habe, war irgendwie mangelhaft und zu aufwändig in der Überholung. Auch waren viele "getunt" (ich wollte einen originalgetreuen).
    Ich bin irgendwann auf einen guten DS gestossen (Bj.84) und zum Schluss wurde es dann doch ein Volumex... :-)

    Also, Zusammengefasst: lass erst einmal alles auf Dich wirken. Dann schaue Dir ein paar Exemplare an. Beide Versionen haben ihre Vor-und Nachteile. Wichtig ist, dass Du Dir ein gutes Exemplar zulegst. Auch wenn man "Schrauber" ist, mit einem mangelhaften und verkorksten Spider kann man viel, sehr viel Zeit in der Garage verbringen und auch viel Geld versenken.

    VG
    Claus

    Kommentar


    • #4
      Hallo Felix,

      ich kann mich den Anderen nur anschließen. Schau doch auch mal auf meinen Erfahrungsbericht hier im Forum. Ich bin im vergangenen Sommer in das Thema Spider eingestiegen.

      Kostenintensiv ist immer der Rost, insbesondere an den versteckten Stellen. Eine "kleine Blase" am hinteren Radlauf ist oft eine Reparatur von einigen Tausend Euro, da der Radlauf von innen nach außen rostet. Oft gammelt es auch unter dem Unterbodenschutz.

      Ich würde auch immer Spider bevorzugen, die eine Hohlraumversiegelung haben. Wichtig ist auch, wie der Spider den Winter verbracht hat. Eine feuchte Garage ist nicht gut geeignet!

      Manchmal werden Spider von Clubmitgliedern zum Kauf in den Clubs/Foren angeboten. Das sind sicherlich immer interessante Optionen.


      Beim den Probefahrten habe ich die beigefügte Checkliste verwendet. Heute würde ich mir noch ein Endoskop (gibt es auch als billige Variante für einen Laptop) und "Lackschichtdickemessgerät" mitnehmen und mir insbesondere die Hohlräume genauer ansehen.
      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Screenshot checkliste.jpg
Ansichten: 400
Größe: 103,1 KB
ID: 10593
      Nebenbei: im USA Forum der Spider Freunde gibt es eine Vielzahl von guten technischen Dokumenten, die hilfreich sind, die Technik zu verstehen und zu reparieren.

      Viel Spaß bei der Suche

      Jan

      Kommentar


      • #5
        Auch von mir ein herzliches Willkommen,

        ich bin vor einiger Zeit vor der gleichen Frage gestanden - eigentlich hatte ich mich schon auf den Vergaser eingeschossen weil ich das "ursprünglichere" Auto wollte. Knatternd, nicht immer perfekt verbrennend. Wie Vergaser eben sind. Moderne Autos fahre ich jeden Tag. Wenn Oldtimer, dann "richtig" Oldtimer. Dazu kommt, dass ich unbedingt die "alte" Optik wollte. Also noch mit den Chromstosstangen und den schmalen Rücklichtern. Das gab es nur bei den alten Modellen.

        Reinen "Probefahrt-Tourismus" (schauen wie sich die einzelnen Modelle fahren) fand ich den Verkäufern gegenüber nicht besonders fair.
        Deshalb habe ich hier mal nett angefragt ob mich mal jemand aus der Gegend in seinem Spider probesitzen lassen würde oder mich mal ein Stück mitnimmt.
        Ein wirklich nettes Mitglied von hier hat mich dann sogar selbst mit seinem Einspritzer fahren lassen (danke nochmals dafür).

        Und irgendwie hat mich das dann doch überzeugt. Ist wirklich fast wie ein modernes Auto, hat aber trotzdem noch den Charme der 70er/80er Jahre. Dazu kommt, dass mir das Drehmoment und der Sound von dem 2 Liter Motor (den gibts nur beim Einspritzer) echt gefallen hat.

        Ich habe dann (mal mehr mehr, mal weniger intensiv) nach beiden Modellen gesucht. Letztlich ist mir dann einer übern Weg gelaufen der preislich so fair war, dass ich einfach nicht nein sagen konnte. Einspritzer :-)
        Zu den Einspritzern hört man öfter "Laufen super wenn sie mal laufen, aber wehe sie laufen mal nicht". Mich hat das nach 2 Wochen leider direkt getroffen:
        Erste größere Ausfahrt - stottern bei Teillast...

        Ohne jegliche Ahnung von der Einspritzung bin ich erstmal ziemlich dumm dagestanden. Durch gute Tips hier aus dem Forum war der Übeltäter (Luftmengenmesser) aber schnell gefunden. Problem gelöst ? Nüscht... Die Dinger gibt es nämlich nicht mehr. War dann auch ein ziemlicher Akt Ersatz aufzutreiben. Das sollte man vielleicht auch wissen wenn man sich einen Einspritzer zulegen möchte - Fehleranalyse ist nicht ganz so easy.

        Grüße
        Markus





        69er Vespa 50N, 77er Triumph Spitfire 1500, 81er Fiat Spider CS0

        Kommentar


        • #6
          ey Leute, erst mal hut ab an alle, das sind wirklich spitzen Hilfestellungen für meine Findung, ich bin bereits in beiden varianten probegesessen und vom fahren her finde ich sowohl Einspritzer als auch Vergaser charmant (sound plus beim Vergaser, lauf Kultur etwas schicker beim Einspritzer) bei den beiden Fahrten die ich hatte. Der Vergaser hätte ich damals kaufen sollen, im nachhinein ist man immer schlauer, aber es war quasi der erste den ich angeschaut habe und ich konnte irgendwie nicht richtig über meinen Schatten springen und gleich zusagen. Budget habe ich zwischen 10 und 13k je nachdem was eben noch zu machen ist und ob große oder kleine Mängel zu erledigen sind bis 15k inkl. Reparatur oder der gleichen würde ich gehen. Ich hab schon ein paar bei Kleinanzeigen, Mobile usw gesehen die sich natürlich im text alle spitze anhören Daher bin ich mega Dankbar für alle Tipps die ihr mir bereits jetzt nach der kuzen Zeit hier geschrieben habt und ich freu mich riesig über jeden weiteren. Vielen Dank fürs Antworten!!!!

          Kommentar


          • #7
            Hallo Felix
            du schreibst ja das du schrauber bist und Elektrik eher nicht so
            also nimm ein vergaser Model
            für mich persönlich kommt nur der Bs1 Europa in frage.
            ein cs1 Europa ist auch super aber schwer zu finden.
            meiner Meinung nach der beste motor(1800/118ps)
            das größte Problem bei beiden
            eine gute Karosse zu finden.
            mach dich schlau nach üblichen Roststellen
            und schau da ganz genau hin.
            alles andere zweitrangig.
            viel Erfolg beim suchen

            gruss marco

            Kommentar


            • #8
              herzlich willkommen hier bei uns im forum

              da die leute die sich mit der l-jetronic aus kennen , immer weniger werden und nicht jeder einen stefan ( saar_cs0 ) , der hier der spezialist für die l-jetronic ist , in seiner nähe hat und auch die teile dafür immer seltener und teuerer werden , solltest du das mit bedenken

              einfach mal bei den händlern anfragen was solche teile kosten , bzw verfügbar sind

              ich finde ein vergaser ist einfacher zu händeln , wenn er nicht mehr läuft

              wenn es nicht gerade eine us-version oder eine vierfach-anlage ist , hat man auch als laie schnell durch eine reinigung diesen wieder am laufen

              wie du siehst , wie bei jeder wahl , ein für und wieder

              auch das modell sollte ein kriterium sein , bis 78 oder ab 78/79

              den einspritzer gab es erst mit dem 2liter motor

              bleibt gesund
              gruß
              holger
              spider-krefeld

              FIAT 124 SPIDER KREFELD / NRW

              Feuer In Allen Töppen



              93.Stammtisch 124fiatspider.de/Forum/NRW

              am Sonntag den 07.11.2021 im Cafe del Sol in Krefeld ab 10.00 Uhr

              Kommentar


              • #9
                Hei Felix,

                auch ich möchte hier kurz meinen Senf dazugeben, auch wenn schon fast alles gesagt ist....
                Vor 10 Jahren bin ich wie die Jungfrau zum Kinde an einen BS1 gekommen (damals für 300 Mark...), den ich über die Jahre technisch optimiert hab. Anfangs mit 1600er Motor und 34 ADF - lief immer problemlos. Irgendwann hab ich auf 40 IDF zurückgerüstet und selbst versucht, den 4-fach alleine auf dem Motor zum Laufen zu bringen - is mir fast gelungen, aber eben nicht ganz... Irgendwann hab ich das Auto zu G&B gebracht, er wurde dann perfekt eingestellt und bedüst... Das is jetzt fast 8 Jahre her, seitdem hab ich ausser Ölwechsel nix gemacht und das Ding läuft wie ein Uhrwerk.... Es geht immer das Gerücht, dass man am Vergaser ständig frickeln muss, damit die Dinger zuverlässig laufen - kann ich eben nicht bestätigen - einmal vernünftig eingestellt und man hat laaange viiiiiel Spass... Der Sound vom 40er IDF is einfach Wahnsinn und für mich ist das ein must-have bei so einem Auto... Fairerweise muss ich aber auch zugeben, daß ich noch einen Einspritzer gefahren bin..

                Später hab ich mich dann nochmal an das Abenteuer einer BS-Komplettrestaurierung gewagt, bin erst vor kurzem fast fertig geworden - auch hier is ein 1800er-Motor mit 40er IDF verbaut - von G&B aufgebaut und eingestellt - läuft traumhaft, keinerlei Zickereien oder Probleme...

                Also viel Erfolg bei Deiner Suche! Ein guter Spider macht süchtig..

                Gruß
                Stefan

                Kommentar


                • #10
                  Zitat von stefan Beitrag anzeigen
                  ..... Vor 10 Jahren bin ich wie die Jungfrau zum Kinde an einen BS1 gekommen (damals für 300 Mark...), den ich über die Jahre technisch optimiert hab. ......
                  Habt Ihr in Bayern später auf Euro umgestellt?
                  Pininfarina Spidereuropa 2,0 DS 1983 rot, seit 2/1984, nach 9 Monaten vom Erstbesitzer gekauft.
                  Fiat 124 Spider AS 1400 1968 gelb, seit 5/2018

                  Kommentar


                  • #11
                    Hallo Jojo,

                    Du hast Recht - da passt was nicht... Hab grad nochmal gerechnet und festgestellt, daß ich den BS1 wirklich schon mehr als 20 Jahre hab... Tja - wie die Zeit vergeht... gefühlt wars auf alle Fälle vor ca. 10 Jahren... 😎

                    Gruß
                    Stefan

                    Kommentar


                    • #12
                      Hallo ich schaue mir die kommende Tage mal 2 an:

                      https://suchen.mobile.de/auto-insera...formation_fsbo

                      https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/d...a-bdb91b692224

                      beide finde ich von der Beschreibung her gut, beim blauen ist anscheinend der lack nicht so gut gemacht, bin gespannt ob das wetter mittspielt und es trocken ist und nicht wieder schneit

                      Falls Euch was auffällt bei den Angeboten auf das ich achten sollte, schreibt mir gerne.

                      Wenn alles gut geht gehöre ich dann bald vollständig dazu!

                      Kommentar


                      • #13
                        Hallo,

                        mir ist aufgefallen, dass der Blaue wohl mal rot war (für viele ein deutlicher Preisabschlag) und dass das Blech neben der Batterie geschweißt / genietet wurde (warum?).

                        Auf den Fotos ist der Weiße mit unterschiedlichen Felgen zu sehen.

                        Viele Spaß!

                        Kommentar


                        • felixschwarz
                          felixschwarz kommentierte
                          Kommentar bearbeiten
                          super, danke!!!!, bei dem weißen sind die anderen felgen noch mit dabei

                      • #14
                        Der weiße ist schon mal vor ca. 10 Jahren restauriert worden.
                        Fiat 124 Spider 1979 2000 ie
                        Abarth 124 2016

                        Stammtisch Stammtisch Stuttgart 12.11. Schwanenbräu Bernhausen 19:30
                        Haupttreffen 26.5.- 29.5.2022 Schönau am Königssee

                        Kommentar


                        • #15
                          so, ich bin seit heute stolzer Besitzer eines 1988 DS, er ist seit 1990 in Deutschland.

                          Is also ein Einspritzer geworden ich hoffe die LJet Tronic macht keine mucken aber Probefahrt hat schon mächtig Lust auf den Frühling gemacht.

                          Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 124 ds 2.jpg
Ansichten: 106
Größe: 1,98 MB
ID: 10826

                          Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 124 ds.jpg
Ansichten: 128
Größe: 2,01 MB
ID: 10825
                          Lieben Gruß und nochmal Danke für die Hilfe ich komme bestimmt noch paar mal auf Euch zu

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X